In fast religiöser Art und Weise versammeln sich jedes Jahr Ende November Gleichgesinnte, um einer gemeinsamen Leidenschaft nachzugehen. Jedoch wird hier weder einem Erlöser, noch einem Propheten gehuldigt, sondern den Angeboten im Einzel- und Onlinehandel. Doch woher stammt dieser heiligste aller Shoppingtage?

 

"Black Friday" - ein eingängiges Branding

 

Fu√üg√§nger √ľberqueren eine belebte Stra√üe in einer amerikanischen Gro√üstadt

Der Name "Black Friday" hat zumindest nichts mit einer wiederkehrenden Sonnenfinsternis zu tun. Auch sollte man ihn nicht mit dem "Schwarzen Freitag" verwechseln, der an den New Yorker B√∂rsencrash von 1929 erinnert. Zum Gl√ľck spricht man in den USA im zuletzt genannten Fall vom "black thursday" weil der Zusammenbruch im Finanzsektor aufgrund der Zeitverschiebung in den Vereinigten Staaten auf den sp√§ten Donnerstag fiel.
Eventuell geht die Bezeichnung "black friday" sogar auf diesen verh√§ngnisvollen¬†Meilenstein der Geschichte zur√ľck, weil die Menschenmassen, die sich an diesem Tag zum Shoppen durch die Einkaufsstra√üen zw√§ngen, von weitem wie dunkle, wabernde Gebilde wirken und an die Menschen erinnern, die damals zu den Banken pilgerten, um ihr Erspartes zu retten. Die genaue Wortherkunft ist jedoch nicht g√§nzlich gekl√§rt und mal ganz ehrlich: es¬†geht ins Ohr, also wieso nicht?

Zum Gl√ľck brauchst du dich f√ľr eine Suche nach den angesagtesten Accessoires, Uhren, Herren-, Damen- oder Kinderschmuckst√ľcken auf CLOCKCHASERS.de nicht in den Gro√üstadtdschungel zu begeben. Du musst nicht einmal das Haus verlassen. Gem√ľtlich auf der Couch tuts auch. Lieblingsserie an? Smartphone raus.

 

Der au√üergew√∂hnliche¬†Br√ľckentag

 

Eine stilvoll herbstliche Tischdekoration

Traditionsgem√§√ü findet der "Black Friday" jedes Jahr am Tag nach Thanksgiving statt, dem amerikanischen Erntedankfest, das auf den vierten Donnerstag im November f√§llt. Viele Amerikaner nutzen seit Jahren den Freitag als Br√ľckentag, um erste Weihnachtseink√§ufe zu erledigen. Nachdem der Markt diese Entwicklung zur Kenntnis genommen hatte, gew√§hrten zahlreiche Einzelh√§ndler ihren Kunden spezielle Rabatte und Angebote. Der Feiertag f√ľr Schn√§ppchenj√§ger war geboren.

Seit einigen Jahren bieten auch Onlineh√§ndler satte Verg√ľnstigungen und erweitern das Spar-Wochenende um den "Cyber-Monday" oder rufen gar zur "Black-Week" aus.

Und wir von CLOCKCHASERS sind mit von der Partie. Wieso? Weil wir unseren Kunden in der Vorweihnachtszeit die Suche nach Geschenken erleichtern und ihre Treue belohnen möchten. Dabei legen wir größten Wert auf Transparenz. Abgesehen von den bereits reduzierten Artikeln werden wir auf ALLE Produkte zusätzlich Rabatt gewähren. Ohne Ausnahme. Bei uns werden keine ausgedachten Mondpreise veranschlagt, nur um sie im Anschluss scheinbar wieder zu reduzieren. Wir schaffen Shopping-Fakten!

Folgt gerne unserem Shop und ihr werdet langfristig erkennen, dass ihr bei den "Black-Friday" Angeboten von CLOCKCHASERS sparen werdet. Denn trotz der angespannten Zeiten, denen wir entgegenblicken, sollte es erlaubt sein, sich und seinen Liebsten etwas zu gönnen. Wieso dann nicht gleich mit der größtmöglichen Ersparnis?

 

  

0 Kommentare

Ein Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare auf dem Blog werden vor der Ver√∂ffentlichung √ľberpr√ľft

Meet the Author

- Marc-André -

Im Laufe der Jahre brachte er seine Begeisterung f√ľr die Macht der Sprache durch Deutschrap und Romanschreiben zum Ausdruck. Seit neustem verwirklicht er sich im Schreiben von Texten und Blog-Beitr√§gen f√ľr CLOCKCHASERS. Als selbsterkl√§rter Autodidakt des Lebens, versucht er alles aufzusaugen, das in der Lage ist, seine begrenzte Aufmerksamkeit
zu wecken. Neben seiner Begeisterung f√ľr Uhren, hegt er eine bescheidene Leidenschaft f√ľr Whisky, Zigarren und Zweireiher.

Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Durchgestrichene Preise entsprechen dem niedrigsten Gesamtpreis der letzten 30 Tage vor der Preisermäßigung.