Tipps zur Uhren- und Schmuck Pflege

Uhren und Schmuck sollten trotz ihres Wertes auch Gebrauchsgegenst√§nde sein, welche man gerne und nicht selten t√§glich tragen darf. Keine √úberraschung also, dass diese von Zeit zu Zeit gepflegt werden m√ľssen, damit sie ihren anf√§nglichen Glanz auch beibehalten k√∂nnen. Aus diesem Grund haben wir dir im Nachfolgenden einige¬†Tipps zur Uhren- und Schmuckpflege¬†aufgelistet, die ohne weitere Vorkenntnisse unproblematisch angewendet werden k√∂nnen.

Doch bevor wir zum Punkt Reinigung und Pflege kommen, m√∂chten wir dir unsere zwei wichtigsten Grundregeln verraten, mit denen du deine Uhren oder deinen Schmuck bereits vor dem Tragen vor vermeidbaren Verunreinigungen oder Besch√§digungen sch√ľtzen kannst.

Aufbewahrung

Damit du an deinen Lieblingsst√ľcken auch noch nach vielen Jahren Freude hast, solltest du dir eine geeignete¬†Aufbewahrungs√∂rtlichkeit¬†f√ľr diese √ľberlegen. Denn in erster Linie sind gerade bei der Lagerung von Schmuck Besch√§digungen in Form von Kratzern ein nicht un√ľbliches √Ąrgernis. Diese entstehen meistens durch die Aufbewahrung deines Schmucks in einem ungeeigneten Beh√§ltnis. F√ľr die Aufbewahrung von Uhren gilt dies nat√ľrlich ebenfalls. Da diese aber in der Regel separat und einzeln aufbewahrt werden, solltest du hierbei besonders auf eine¬†trockene, staubdichte¬†und vor allem¬†sonnengesch√ľtzte¬†Lagerung achten.

 

Uhrenbeweger Modalo
Uhrenaufbewahrung Modalo



Eine Auswahl an geeigneten Aufbewahrungsbeh√§ltnissen f√ľr deine Lieblingsst√ľcke findest du unter unserer Uhren- oder Schmuckrubrik.

Trageweise

Mit der richtigen Trageweise kannst du ebenfalls unerw√ľnschte Verschmutzungen und Besch√§digungen vermeiden. Auch wenn deine Uhr beispielsweise eine Wasserdichtigkeit aufweist, solltest du diese nach M√∂glichkeit nicht zum Duschen oder Baden tragen. Auch vor dem Schlafengehen solltest du deinen Schmuck ablegen, denn dadurch g√∂nnst du ihm eine notwendige Auszeit. Vermeide au√üerdem den Kontakt mit Parfum oder anderen kosmetischen Produkten, da diese oft alkoholische und chemische Substanzen enthalten, die Legierungen angreifen oder Uhrwerke beeintr√§chtigen k√∂nnen.

Bei CLOCKCHASERS.de findest du neben Armbanduhren und Schmuck auch Sonnenbrillen und weitere Accessoires angesagter Marken.

Reinigung und Pflege

Goldschmuck

Echtgold ist ein sehr widerstandsf√§higes Material, welches relativ unproblematisch zu pflegen ist. Benutze f√ľr die Pflege und Reinigung deines Goldschmucks einfach ein weiches, fusselfreies Tuch. Mit diesem kannst du deine Lieblingsst√ľcke durch Polieren wieder zum Gl√§nzen bringen. Vermeide allerdings den Kontakt zu Chemikalien wie beispielsweise Chlor, denn diese k√∂nnen deinen Goldschmuck stark entf√§rben.


Silberschmuck

Im direkten Vergleich zu Goldschmuck ben√∂tigt dein Silberschmuck etwas mehr Aufmerksamkeit. Da es mit dem Schwefel in unserer Luft reagiert, bildet sich Schwefelsulfid und sorgt daf√ľr, dass Silber ‚Äěanl√§uft‚Äú. Angelaufenen Silberschmuck kannst du mit einem Silberbad aus dem Drogeriehandel oder mit Hilfe eines Silberputztuches und etwas lauwarmen Wassers auffrischen.

Edelstahlschmuck

Zur Pflege von Edelstahl empfehlen wir dir bei leichten Verunreinigungen oder Fingerabdr√ľcken ein weiches Baumwolltuch und etwas lauwarmes Wasser. Hierbei solltest du allerdings sehr vorsichtig vorgehen, da Edelstahl ein sehr kratzempfindliches Material ist.

Leder

Bei der Lederpflege gilt zun√§chst die Grundregel "Weniger ist Mehr". Und Leder ist nicht gleich Leder. Hierbei kann beispielsweise zwischen Rau-, Glatt- aber auch Kunstleder unterschieden werden. Prinzipiell solltest du die auf dem Markt verf√ľgbaren, passenden Lederpflegemittel nutzen, um st√§rkere Verschmutzungen von deinen Lederprodukten zu entfernen. Uhrenarmb√§nder aus Leder werden in der Regel allerdings nach einer gewissen Tragezeit ausgetauscht, da diese stark beansprucht werden. Echtleder ist ein Naturprodukt und hat eine begrenzte Lebensdauer.

Kunststoff und Gummi

Die Pflege und Reinigung von Kunststoff- oder Gummiprodukten ist relativ simpel. Hier gilt das Gleiche wie bei der Lederpflege. Du kannst entweder auf Pflegeprodukte aus dem Zubeh√∂r zur√ľckgreifen oder zun√§chst eine Reinigung mittels Mikrofasertuch mit warmem Wasser ausprobieren. Eine Aufbereitung dieser Materialien kann schnell und ohne viel Zeitaufwand durchgef√ľhrt werden.

Armbanduhren

Deine Armbanduhren bestehen oft aus unterschiedlichen Materialien. Diese kannst du, wie oben beschrieben, mit den Reinigungsmethoden, abhängig von den jeweiligen Werkstoffen, pflegen. Hierbei solltest du allerdings davon absehen, die Uhrengehäuse mit Reinigungsmitteln zu behandeln, da diese möglicherweise die Dichtungen deiner Uhren beschädigen könnten.

Solltest du bei deiner Uhr eine Beschädigung am Gehäuse oder eine Undichtigkeit feststellen, empfehlen wir dir, diese zu einem erfahrenen Uhrmacher zu bringen. Eine Revision oder Intensivreinigung deiner Armbanduhren solltest du, abhängig von Tragedauer und Wert, spätestens alle 2 - 5 Jahre anstreben.


Wasserdichtigkeit

3 bar ‚Čą 3 atm (‚Čą 20 m)¬†¬† Wasserspritzer resistent

5 bar ‚Čą 5 atm (‚Čą 40 m)¬†¬† Zum Duschen geeignet

10 bar ‚Čą 10 atm (‚Čą 90 m)¬†¬† Zum Schwimmen geeignet

20 bar ‚Čą 20 atm (‚Čą 190 m)¬†¬† Taucheruhr


Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Durchgestrichene Preise entsprechen der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers.